News
18
Mai

DIE FAMILIENUNTERNEHMER I Landesvorsitzender Peter Bollhagen: Kleinere und mittlere Betriebe müssen aufpassen, dass sie im DSGVO-Bürokratie-Sumpf nicht untergehen

Presseinformation | mehr
19
Apr

DIE FAMILIENUNTERNEHMER I Landesvorsitzender Peter Bollhagen: Die Bremische Wirtschaft trägt einseitig die Kosten eines neuen Feiertags

Presseinformation | mehr
5
Apr

DIE FAMILIENUNTERNEHMER I Landesvorsitzender Peter Bollhagen: Große Koalition muss Wünsche von Arbeitnehmern und Arbeitgebern ernst nehmen

Presseinformation | mehr
Termine
23
Mai

Weser-Stadionführung

Weser-Stadion Bremen / Franz-Böhmert-Straße 1 / 28205 Bremen | mehr
31
Mai

Unternehmergala 2018

mehr
12
Jun

Mittagstisch mit Senator Martin Günthner

Havanna Lounge, Börsenhof 5A/Am Dom 5 in 28195 Bremen | mehr
Unsere Partner

12.04.2016: DIE FAMILIENUNTERNEHMER - ASU

Politik muss Wirtschaft wertschätzen – nicht verteufeln!



DIE FAMILIENUNTERNEHMER
Der Landesvorsitzende
BREMEN

Pressemitteilung

Bremen, 12.04.2016

Politik muss Wirtschaft wertschätzen – nicht verteufeln!

Wenn über die Medien Stifter kritisiert werden als zu nah an Militär und Verteidigungstechnik, darf man sich nicht wundern, wenn es 2008 noch 6,27 Millionen Euro und es heute nur noch rund 2,2 Millionen Euro sind: Das bislang großzügige Engagement Bremer Unternehmen an der Universität Bremen ist stark zurückgegangen.

„Leider sehen wir uns erneut bestätigt, dass populistisch geführte Diskussionen um Stiftungsprofessuren in der Öffentlichkeit zu einer Zurückhaltung von Unternehmen führen. Das ist verständlich, denn wer fürchten muss, ungewollt als Stifter ins Zwielicht zu geraten, lässt sein Engagement eben ruhen oder verzichtet ganz darauf“, meint Peter Bollhagen, Landesvorsitzender DIE FAMILIENUNTERNEHMER:

„Es geht in erster Linie um die Förderung der Freiheit der Forschung, zum anderen um das Renommee der Universität Bremen – bislang noch eine Exzellenz-Uni – und um Geldmittel, welche Forschung erst möglich machen. Die Freiheit der Forschung muss gewährleistet sein. Niemand weiß am Anfang, was am Ende herauskommt, wenn Grundlagenforschung betrieben wird. Jeder weiß aber, dass Technologien immer für mehrere Zwecke verwendet werden können. Bremen erweist sich einen Bärendienst, Stiftungsprofessuren nicht anzunehmen, dies hat auch der Rektor der Bremer Uni verstanden. Doch inzwischen ziehen sich Unternehmen bereits selbst zurück. Das ist verständlich aber schlecht für die Universität und schlecht für Bremen.“

Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:
Herr Peter Bollhagen, Landesvorsitzender DIE FAMILIENUNTERNEHMER
0176 - 111 77 555

Mit freundlichem Gruß,

Volker Schwennen
Vorstand // Referent Landes- und Regionalpresse
DIE FAMILIENUNTERNEHMER

DIE FAMILIENUNTERNEHMER folgen als die politische Interessenvertretung für mehr als 180.000 Familienunternehmer den Werten Freiheit, Eigentum, Wettbewerb und Verantwortung. Die Familienunternehmer in Deutschland beschäftigen in allen Branchen rund 8 Millionen Mitarbeiter und erwirtschaften jährlich einen Umsatz in Höhe von 1.700 Milliarden Euro.