News
18
Mai

DIE FAMILIENUNTERNEHMER I Landesvorsitzender Peter Bollhagen: Kleinere und mittlere Betriebe müssen aufpassen, dass sie im DSGVO-Bürokratie-Sumpf nicht untergehen

Presseinformation | mehr
19
Apr

DIE FAMILIENUNTERNEHMER I Landesvorsitzender Peter Bollhagen: Die Bremische Wirtschaft trägt einseitig die Kosten eines neuen Feiertags

Presseinformation | mehr
5
Apr

DIE FAMILIENUNTERNEHMER I Landesvorsitzender Peter Bollhagen: Große Koalition muss Wünsche von Arbeitnehmern und Arbeitgebern ernst nehmen

Presseinformation | mehr
Termine
23
Mai

Weser-Stadionführung

Weser-Stadion Bremen / Franz-Böhmert-Straße 1 / 28205 Bremen | mehr
31
Mai

Unternehmergala 2018

mehr
12
Jun

Mittagstisch mit Senator Martin Günthner

Havanna Lounge, Börsenhof 5A/Am Dom 5 in 28195 Bremen | mehr
Unsere Partner

12.09.2012: DIE FAMILIENUNTERNEHMER - ASU

Peter Bollhagen mahnt Bekenntnis der Politik zur Wirtschaft an!


Der Landesvorsitzende Peter Bollhagen:
Energieversorgung der Zukunft: „Ideologie geht derzeit vor Vernunft“

Bremen. 12.09.2012. Wie den meisten Verbrauchern sei auch vielen Familienunternehmern nicht klar, wie sich die zukünftige Energieversorgung gestalten soll, weiß Peter Bollhagen, Bremer Landesvorsitzender von DIE FAMILIENUNTERNEHMER-ASU: „Die deutschen Familienunternehmer bewerten die bisherige Energiepolitik der Bundesregierung als kritisch. Vor allem sehen wir Familienunternehmer, dass regionale Bürgerinitiativen wichtige Infrastrukturprojekte blockieren, wir fürchten zu hohe Energiekosten und sehen drohende Wettbewerbsnachteile auf internationalen Märkten! Ideologie geht derzeit vor Vernunft! Das ewige Kompetenzgerangel in der Politik schadet dem Wirtschaftsstandort Deutschland! Auch in Bremen kann befürchtet werden, dass wichtige Projekte wie der Ausbau der Windenergie durch ein zahnloses umgehen unserer Politiker mit verschiedenen Initiativen blockiert werden. Das hoch verschuldete Bremen muss sich stärker als bisher für die enormen Chancen unseres Bundeslandes im Bereich der Erneuerbaren Energien einsetzen und sich zur Wirtschaft bekennen! Es geht um die Zukunft Bremens und Entscheidungen dürfen nicht an populistischen Wählerstimmen hängen!“

Gestützt wird die Aussage des Landesvorsitzenden durch eine Verbandsumfrage unter 401 Familienunternehmern. Als die größten Herausforderungen in der Energiepolitik sehen demnach 45 Prozent der Befragten die Blockade von Infrastrukturprojekten durch regionale Bürgerinitiativen, 38 Prozent die hohen Kosten, 34 Prozent drohende Wettbewerbsnachteile auf internationalen Märkten, 28 Prozent die mangelnde Verzahnung der politischen Kompetenzebenen (EU, Bund, Länder), 24 Prozent Technologiefeindlichkeit und 19 Prozent Black-out-Gefahren für ihr Unternehmen.

Für weitere Informationen steht Ihnen gerne zur Verfügung:
Peter Bollhagen, Landesvorsitzender DIE FAMILIENUNTERNEHMER-ASU, Bremen
Tel. 0176 111 77 555