News
18
Mai

DIE FAMILIENUNTERNEHMER I Landesvorsitzender Peter Bollhagen: Kleinere und mittlere Betriebe müssen aufpassen, dass sie im DSGVO-Bürokratie-Sumpf nicht untergehen

Presseinformation | mehr
19
Apr

DIE FAMILIENUNTERNEHMER I Landesvorsitzender Peter Bollhagen: Die Bremische Wirtschaft trägt einseitig die Kosten eines neuen Feiertags

Presseinformation | mehr
5
Apr

DIE FAMILIENUNTERNEHMER I Landesvorsitzender Peter Bollhagen: Große Koalition muss Wünsche von Arbeitnehmern und Arbeitgebern ernst nehmen

Presseinformation | mehr
Termine
23
Mai

Weser-Stadionführung

Weser-Stadion Bremen / Franz-Böhmert-Straße 1 / 28205 Bremen | mehr
31
Mai

Unternehmergala 2018

mehr
12
Jun

Mittagstisch mit Senator Martin Günthner

Havanna Lounge, Börsenhof 5A/Am Dom 5 in 28195 Bremen | mehr
Unsere Partner

06.02.2013: DIE FAMILIENUNTERNEHMER - ASU

Krankenhäuser wollen mehr Geld - Bremen sollte schnellstens umdenken!

Der Landesvorsitzende Peter Bollhagen:
zum Beitrag im Weser Kurier vom 06.02.2013

Bremen, 06.02.2013. Ein radikaler Kahlschlag der Krankenhauslandschaft wäre das falsche Signal, ebenso ein unüberlegter Abbau von Betten. Vielmehr sollte endlich über eine Privatisierung der Krankenhäuser nachgedacht werden, ebenso über eine Neustrukturierung, bevor die Bremer Bürger immer mehr zur Kasse gebeten werden. Wenn die Krankenhäuser in Bremen und Bremerhaven - immerhin 15 Kliniken und bei der Anzahl der Krankenhausbetten 30 Prozent über dem Bundesdurchschnitt - bereits kurzfristig nicht in der Lage sind, eine Auslastung zu erreichen, die eine stabile Finanzierung möglich macht, muss umgedacht werden.

Spezialbehandlungen von Patienten müssen unter die Lupe genommen werden und können nicht als Ausrede über Defizite genutzt werden. Besser konzentrierte Fachkliniken, als ein Überangebot an einzelnen Standorten - die Bremer Gesundheitspolitiker sollten über den eigenen Tellerrand hinaus denken. Bremen ist schließlich keine Insel, schon heute werden viele Patienten auch aus dem niedersächsischen Umland in Bremen versorgt.

Für weitere Informationen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Peter Bollhagen,
Landesvorsitzender DIE FAMILIENUNTERNEHMER-ASU, Bremen
Tel. 0176 111 77 555