News
18
Mai

DIE FAMILIENUNTERNEHMER I Landesvorsitzender Peter Bollhagen: Kleinere und mittlere Betriebe müssen aufpassen, dass sie im DSGVO-Bürokratie-Sumpf nicht untergehen

Presseinformation | mehr
19
Apr

DIE FAMILIENUNTERNEHMER I Landesvorsitzender Peter Bollhagen: Die Bremische Wirtschaft trägt einseitig die Kosten eines neuen Feiertags

Presseinformation | mehr
5
Apr

DIE FAMILIENUNTERNEHMER I Landesvorsitzender Peter Bollhagen: Große Koalition muss Wünsche von Arbeitnehmern und Arbeitgebern ernst nehmen

Presseinformation | mehr
Termine
23
Mai

Weser-Stadionführung

Weser-Stadion Bremen / Franz-Böhmert-Straße 1 / 28205 Bremen | mehr
31
Mai

Unternehmergala 2018

mehr
12
Jun

Mittagstisch mit Senator Martin Günthner

Havanna Lounge, Börsenhof 5A/Am Dom 5 in 28195 Bremen | mehr
Unsere Partner

13.08.2013: DIE FAMILIENUNTERNEHMER - ASU

Schafft Bremerhaven den Turnaround?
Unternehmer und Touristiker diskutieren

Der Bremer Regionalkreis des Unternehmerverbands DIE FAMILIENUNTERNEHMER lädt am Mittwoch, den 21. August 2013 zum Sommer-Wirtschaftstalk in Bremerhaven ein.

Bremerhavens Cheftouristiker Raymond Kiesbye, der Unternehmer Jens Grotelüschen und der Wissenschaftler Prof. Dr. Hauke Hilz diskutieren zum Thema "Bremerhavens Chancen zwischen Tourismus, Wirtschaft, Wissenschaft". Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Havenhostel am Roten Sand mit einem Empfang. Moderiert wird die Talkrunde von Malte Bastian, TV-Journalist und früher Chefredakteur von center.tv Bremen.

Ende der der 60er Jahre träumten die Stadtentwickler in Bremerhaven von einer Unterweser-City, die zur Jahrtausendwende rund 200.000 Einwohner haben sollte. Heute, fast 50 Jahre später, wohnen nicht einmal mehr 120.000 Menschen in Bremerhaven.

Doch der Einwohnerschwund, der mit einer Abwärtsspirale in der heimischen Werften- und Fischindustrie verbunden war, scheint gestoppt. Ein Dreiklang aus Tourismus, Wissenschaft und neuen Wirtschaftsentwicklungen soll die Seestadt für die Zukunft fit machen.

Viele Hundert Millionen Euro sind in den vergangenen Jahren investiert worden. Doch schafft die Stadt den Turnaround? Oder droht nach einer kurzen Atempause der erneute Abstieg?

Die Familienunternehmer wollen bei einer Podiumsdiskussion Chancen und Möglichkeiten der Seestadt ausloten. Während der neue Cheftouristiker Raymond Kiesbye die einzelnen Attraktionen der Stadt als attraktives "Gesamtkunstwerk" vermarkten möchte, sieht der Bremerhavener Unternehmer Jens Grotelüschen noch Potential bei den Möglichkeiten des Zusammenspiels von Politik und Wirtschaft. Prof. Dr. Hauke Hilz von der Hochschule Bremerhaven möchte die Bedeutung des Wissenschaftsstandortes Bremerhaven stärker im nationalen und internationalen Fokus der Vermarktung der Seestadt sehen.

Peter Bollhagen, Landesvorsitzender der Familienunternehmer, freut sich, dass es seinem Verband nach längerer Pause einmal wieder gelungen ist, eine Veranstaltung in der Seestadt auf die Beine zu stellen. "Gerade in der Phase der Neuorientierung der Stadt Bremerhaven möchten wir deutlich machen, welche Rolle dabei auch unternehmerisches Engagement spielt", so Bollhagen, der die Veranstaltung am 21. August im Havenhostel eröffnen wird. Er sieht durchaus noch Potential, die Chancen Bremerhavens besser zu stärken und das Profil der Stadt deutlicher herauszuarbeiten. "Bremerhaven ist gut gestartet, aber jetzt kommt es darauf an, wirklich auch auf Strecke durchzuhalten", so der Verbandsvorsitzende. Bollhagen mahnt: "Machen wir uns nichts vor - ein echter Turnaround liegt noch in weiter Ferne."

Für weitere Informationen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Peter Bollhagen
Landesvorsitzender DIE FAMILIENUNTERNEHMER - ASU, Bremen
Tel. 0176 111 77 555